Montag, 7. September 2009

Böses Gerücht: Wird "Unter uns" abgesetzt?

Die Schillerstraße 10 und ihre Bewohner sind seit 1994 eine feste Größe im Vorabendprogramm von RTL. Nun tummeln sich angeblich aber Gerüchte, dass sich dies bald ändern könnte und die Soap 2010 eingestellt wird. Zu hohe Kosten und zu wenig Einnahmen sollen Schuld sein. So beruft man sich auf die Wirtschaftskrise und die sinkenden Werbeeinnahmen mit denen "Unter uns" nun ein Minus-Geschäft wäre. So eine Meldung des Promiranger, der damit Fans der Serie in Aufruhr versetzte.
Doch es sei Entwarnung gegeben, denn diesen Bericht kann man mit nichts als einen Lächeln entgegen stehen. Man darf sich zwar fragen, was sich besagte Quelle dabei gedacht hat, aber das war's dann auch schon. Fakt ist, dass "Unter uns", wie auch die beiden anderen RTL-Soaps "Alles was zählt" und Urgestein "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", mit Quoten über den Senderschnitt liegt. Mit den gerade neuformierten Nachmittag, der seit einigen Tagen für gute Quoten sorgt, also kein Grund sich an den nächsten Sendeplatz auszutesten - vor allem wenn es auf den nach wie vor gut läuft.
Da kann man den Ausstieg von Yvonne de Bark (ex-Pia) und Andreas Büngen (Jan) noch so sehr für eine beginnende Verschwörung halten. Mit der Wahrheit hat dies aber nur wenig zutun. "Unter uns" ist und wird auch bis auf weiteres eine feste Größe im Programm von RTL bleiben.

Photo: © RTL

Kommentare:

  1. schade, unter uns läuft immer noch. ist so langweilig und an den Haaren herbei gezogen....

    AntwortenLöschen
  2. unter uns ist das aller letzte warum muss man so verdummen, gzsz, unter uns alles abfall

    AntwortenLöschen