Dienstag, 30. Dezember 2008

Wenn es nicht so dämlich wäre, wäre es fast schon wieder lustig...

Dieser Gedanke kam mir bei der gestrigen Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", als ich mir schwerlich die Szenen von Dominik angesehen habe - um heute darüber zu meckern. LOL
Beginnen wir einfach mal damit, dass der wohl neu angedachte Schwarm der Teenies auf Sex-Entzug ist und deswegen heiße Träume von Jasmin hat. Da schafft ein Besuch mit Jasmin in der Sauna, wo sich natürlich auch andere Mädchen nach dem Schönling umdrehen keinen Abbruch. Also muss eine nächtliche Selbstbefriedungsaktion her - wenn Jasmin nicht mal 10cm neben ihn liegt. Die sensationelle Janina Uhse - die weiterhin in jeder Szene dieser Beziehung verschwendet wird - tut mir hier wirklich nochmal zusätzlich Leid...
Ehrlich gefragt: Geht es noch dämlicher? Nicht nur, dass man sich vielleicht endlich mal eingestehen sollte, dass Raul Richter jetzt nicht der Hit ist - auch wenn er sich noch zehn mal oben ohne zeigt. Doch jetzt noch damit anzufangen, wie DomDom geil ist, wie ein Teenie in der Pubertät, und sich direkt neben seiner Freundin selbstbefriedigen muss, ist wirklich einfach mitunter ekelerregend. Hier sei vielleicht als kleine Anmerkung noch hinzugefügt, dass Jasmin wegen eines sexuellen Missbrauchs noch nicht mit DomDom schlafen will.
Irgendwie extrem dämlich oder? Und desweiteren frage ich mich überhaupt, ob man nun so weit gehen musste und wir Zeuge von Dominiks nächtlichen Bettaktivitäten werden mussten. Merkte man doch vorher schon, dass er wohl auf Sex-Entzug ist und dies ihm nicht gerade leicht fällt.
Nachhaltig kommt dann auch noch hinzu, dass die Szene und wohl der Aufreger des Abends - also die Selbstbefriedigung - nicht mal gut gespielt, sondern allenfalls nur wieder laienhaft war. Man konnte dort echt vor dem Fernseher sitzen und hat sich denken: "Wow, nicht mal eine gefakte Selbstbefriedigung bekommt der junge Richter hin..."
Nun kann ich mich ja über die schauspielerischen Qualitäten aufregen wie ich will, denn der Zielgruppe der zwölf bis sechszehn Jährigen wird das bestimmt sowieso eher weniger interessieren, ob Raul Richter nun schauspielern kann oder nicht ... doch für die anderen Fans, die nicht dieser Zielgruppe entsprechen und vielleicht auch einfach für die Qualität der Serie: Entweder recastet die Rolle, werft sie ganz raus (und bringt lieber Vanessa als Gerners Tochter zurück ;)) oder aber gebt Raul Richter endlich sehr, sehr intensive Stunden beim einem Schauspiellehrer.
Denn um mal Galgenhumor zu beweisen: Schlimmer war bisher glaube ich nur ein gewisser Andreas Elzholz in seiner Anfangszeit. Notiz dazu: Raul Richter selbst spukt jetzt schon ein Jahr in der Serie herum und das mehr als sechszehn Jahre nach Start der Serie, wo dieses Genre eigentlich an Klasse - auch was die Schauspieler betrifft - gewonnen haben müsste.

Kommentare:

  1. hast du sie noch alle?? wenn du das gucken würdest ja? denn würdeste auch nich sowas bescheiertes schreiben! du unsensiebler bisser du!

    AntwortenLöschen
  2. Der Eintrag ist beinahe drei Jahre alt. Warum regst du dich so darüber auf (und das noch mit der Rechtschreibung). Erinnere mich an diese Zeit sehr gut und fand es ebenfalls lächerlich. Raul ist seitdem allerdings deutlich besser geworden. Schade, dass der Blog nicht mehr aktualisiert wird. Sind echt grandiose Posts dabei.

    AntwortenLöschen