Mittwoch, 7. Januar 2009

Carla und Stella - Geht das gut?

Nachdem Claudia Hiersche in ihrer Rolle als Carla von Lahnstein bei "Verbotene Liebe" für fast ein Jahr auf Sparflamme gehalten wurde und nur hin und wieder mal als Geschäftsfrau in Erscheinung treten dürfte, scheint es nun als wolle man Carla wieder von einer mehr emotionalen Seite zeigen und die kalte Version von ihr aus dem letzten Jahr bearbeiten.
Man scheut sich auch nicht davor das in verschiedenen Konversationen der letzten Tage anzuschneiden. So durfte auch die neue Verwalterin sich über die scheinbar kaltherzige Carla äußern, die nach der Meinung von Frau Mann kein Privatleben hat.
Nun versucht man bei Carla und Stella zweifelsohne aus diesen beiden eine neue Paarung zu machen. Jeder Soap-Fan dürfte es längst mitbekommen haben. Glücklich sein kann man im Moment darüber aber nur bedingt.
Zweifelsohne versucht "Verbotene Liebe" im Moment scheinbar alles um die verärgerten Fans aus dem letzten Jahr zu frieden zu stellen, weswegen uns in den nächsten Wochen auch noch drei Neulinge und mehr Glamour erwartet. Das muss man der Serie schon hoch anrechnen. Und auch das man mit der Figur Carla auch im sechsten Jahr noch Geschichten erzählen will, kommt bei den Fans durchaus positiv an.
Die große Frage bleibt jedoch, ob man sich dafür mit Stella die richtige Partnerin ausgesucht hat. Zweifelsohne sind die beiden auf einem Foto nett anzusehen, doch bei dem Schauspiel der beiden geht Anne Wis, welche Stella darstellt, gegenüber Claudia Hiersche im Moment noch unter.
Und das ist schade, denn ausgerechnet hier sollte man eine Geschichte zu sehen bekommen, die auf einem Top-Level gespielt ist und zwischen Missverständnisse und vielleicht auch bald einsetzender Sehnsucht nur so hin und her schwankt.
Bisher lässt man dies leider vermissen, da der Rolle Stella einfach noch die Tiefe fehlt. Und auch wenn ich mich eigentlich nicht zu negativ über Anne Wis äußern möchte, da ich Darstellern dann nach ein paar Wochen doch noch immer Zeit gebe bis ich über Top oder Flop entscheide .... aber wenn man da nicht bald mit einem Schauspielcoach intensiv arbeitet, geht es wohl eher in Richtung Flop.
Und dabei wäre es Carla und auch Claudia Hiersche zu wünschen, dass sie in dieser Geschichte nochmal zweifelsohne glänzen kann. Doch das geht eben auch nur, wenn man den richtigen Spielpartner hat. In der Folge von Montag muss ich zum Beispiel sagen, dass sie mir in jeder Szene, die sie nicht mit Anne Wis hatte, großartig gefallen hat. Sie hatte eine fantastische Ausstrahlung und brachte diese unglaubliche Präsenz die Carla auf den Bildschirm sonst immer hatte, in grandioser Weise zurück. Erinnerte so ein bisschen an die Zeit, als Hanna nicht die Augen von der lesbischen Gräfin lassen konnte.
Doch wie gesagt, dies sollte nun eigentlich bei Stella der Fall sein. Also wünschen wir uns mal vom Herzen, dass man diese kleine Mini-Baustelle noch anpackt und uns die Geschichte doch noch einfängt. Bisher vermag das noch nicht richtig zu klappen ... bei mir jedenfalls nicht!

Kommentare:

  1. Also ich muss sagen mir gefällt die Ane wis in der Role der Stella recht gut und würde auch sagen das sie gut zur Carla passt.... Endlich ein Happy End zwischen Carla und Stella nach den ewigen Missverständnissen? Ich würds mir wünschen.... Dennoch muss ich sagen das kene Liebesromance so schön war als die mit Carla und Hanna.... Das war etwas besonderes und daran kann die Rolle der Stella nicht anknüpfen!!! Dennoch super Schauspieler und super Serie, verpasse keine Folge....:-))

    AntwortenLöschen
  2. Das bringt es auf den Punkt.
    Leider muss man sagen, dass Anne Wis sich niemals wirklich gesteigert hat, in ihrer gesamten Zeit bei VL.

    AntwortenLöschen