Mittwoch, 5. August 2009

"Verbotene Liebe": Carla und Stella auf Wolke Sieben in Rekordzeit

Nun hat es endlich geklappt und Carla (Claudia Hiersche) und Stella (Anne Wis) haben sich nach langem hin und her endlich gefunden. So sah man die beiden frisch verliebten dann auch gestern vergnüglich im Stroh und anschließend in der einen oder anderen süßen Szene.
Doch obwohl die beiden zweifellos mit einander harmonieren und die Szenen gestern wirklich toll waren, haben es die Autoren nicht geschafft mir das alles nun richtig zu verkaufen. Zwar wussten wir schon länger von Carlas Gefühlen für Stella, doch umgekehrt sah das lange Zeit ganz anders aus. Hatte Stella doch gerade eine Beziehung mit Charlie (Gabriele Metzger) hinter sich, wegen der sie sich zuerst ja nicht für Carla begeistern konnte. Und nun reicht ein Gedankenblitz aus, um die ganze Geschichte rumzureißen und Carla und Stella als glückliches Paar dastehen zu lassen?
Die beiden sind schon sehr süß anzusehen, doch vom Drehbuch passt da einfach einiges nicht und wirkt überhastet. Stellas plötzlicher Sinneswandel war in wenigen Folgen vollzogen und auch Carla schien sich nach einem halben Jahr Herzschmerz viel zu schnell auf Stella einzulassen.
Da frage ich mich warum man sich hier seine eigene Liebesgeschichte versaut. Während viele Stories ja noch unter dem Regime eines anderen Chefautors entstanden, ist das hier ein Werk von Holger Badura. Warum baut dieser also dieses Liebesdreieck auf und erzählt ein halbes Jahr eine Geschichte, wenn es am Ende so übereilt dahin geschrieben ist? Hat es mit der Tatsache zu tun, dass Claudia Hiersche die Serie wohl bald verlässt und man ihr noch schnell ein Liebesglück schreiben wollte? Wenn das der Fall wäre, hätte man sich aber wohl die Verwicklungen mit Charlie sparen sollen. Wenn es nun aber so übereilt ist, um den Zuschauer damit klarzumachen, dass Starla nichts von Dauer sein wird, hat man wohl auch großen Mist verzapft. Denn damit handelt man sich wohl einigen Ärger mit den Fans ein.
Carla und Stella auf Wolke Sieben sind wirklich ein Genuss und eine wunderbare Abwechslung gegen das Schattendasein des Brandner-Hauses. Dennoch bleibt durch die schnelle Abhandlung der Ereignisse, die sich doch hätten über einige Wochen ziehen sollen, ein kleiner bitterer Beigeschmack.

Photo: © Das Erste/Anja Glitsch

Kommentare:

  1. Heike (Carla und Stella Fan)16. August 2009 um 12:52

    Bin Deiner Meinung...sie hätten es in die länge ziehen müssen..ach was wäre mir alles eingefallen, Szenen für die beiden zu schreiben..sie sind so süss zusammen..es kam wirklich viel zu schnell...schön aber schnell!! Es sind manchmal zuviele Darsteller für nur 23 Minuten Sendezeit, da kommen Carla und Stella immer viel zu kurz!! Sie hätten eine eigene Sendung verdient, oder ein Special nur Stella und Carla wo sie sich endlich gefunden hätten..und ich hoffe falls es wahr ist, das Claudia H. die Serie verlässt, dass sie Stella mitnimmt..so das wir als Fan´s wenigstens sicher sind das sie zusammen bleiben!! Das wäre endlich mal ein Happy-End in einer Soap für ein Traumpaar!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsch mir auch ein Happy-End. Wenn ein Ausstieg sein muss sollen Stella und Carla zusammen gehen und irgendwo anders ein neues Leben anfangen. Als kleine Familie mit Carlas Tochter. Das wäre perfekt! :) Aber noch besser wäre wenn sie noch ein bisschen bei VL bleiben würden. Gäbe doch noch sooo viel schönes mit ihnen zu erzählen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja sie sind das absolute Traumpaar, ich hoffe wirklich das sie zusammen bleiben, ich gucke nur wegen carla bzw Claudia die serie, und jetzt mit STarla erst recht, ich hoffe ich habe noch einigezeit das vergnügen, die zwei sind einfach super süss und sexy.

    AntwortenLöschen
  4. ich bin absoluter claudia und carla und ich habe claudia mit anderen partner schon wesentlicher authentischer gesehen. ausserdem geht anne wis immer noch unter neben claudia hiersche.
    zwei hübsche menschen machen noch lange kein traumpaar aus. da muss es auch schauspielerisch stimmen. diesen anspruch habe ich.

    man hätte für mich an dem date abend von carla und stella weiter machen müssen. und nicht monatelang stellas grosse liebe zu charlie erzählen müssen plus diese hau ruck verpaartnerung mit carla. ich kann mich dem blog nur anschliessen. man hat es einfach vergeigt.

    inzwischen ist es mir egal ob carla ein happy end bekommt. mir ist es wichtig, dass sie glücklich ist. mit sich. die eltern von sophia sind für mich carla, vater lars und co- mutter susanne. schön das carla das auch so sieht und ihnen damals die möglichkeit gegeben hat auch weiter an sophias leben teilzunehmen.

    ich bin froh wenn claudia aussteigt, sich anderen sachen widmet, damit hoffentlich erfolgreich wird. sie frau hat so viel mehr zu bieten. aber dann ich endlich mit vl schluss machen.

    AntwortenLöschen